Jiu Jitsu aus Euskirchen
Header

Für Bambinis und Kids

In unserem Training möchten wir Kindern ab 5 Jahren die sanfte Kunst der Selbstverteidigung auf spielerische Art lehren. Neben dem Ziel die Selbstverteidigungstechniken zu lehren, möchten wir die Kinder motivieren, spielerisch und kindgerecht den Spaß an sportlicher Betätigung zu entdecken. Durch das Training wird die allgemeine körperliche Entwicklung der Kinder gefördert. So wird der Muskelapparat und die Koordinationsfähigkeit gestärkt. Weiterhin erlernen die Kinder durch das Partner- und Gruppentraining grundlegende soziale Kompetenzen. Zusätzlich wird die Selbstsicherheit gefördert.

Das Kindertraining wird von einem Meister des Jiu Jitsu angeleitet. Er wird dabei von 1 bis 2 Co-Trainern unterstützt, so dass eine umfassende Betreuung der Kinder gewährleistet ist.

 

Schnuppertraining

Sie können ihr Kind jederzeit zu 1 bis 3 kostenlosen Probetrainings mitbringen und wenn sie möchten, dem Training zuschauen.

Das Kindertraining findet jeden Donnerstag von 17:00-18:30 Uhr in der Matthias-Hagen-Schule statt (Billiger Str. 2 in Euskirchen).

Das Kindertraining ist am besten für Kinder bis etwa 14 Jahre geeignet. Jugendliche ab 14 Jahren können sich auch gern unser Training für Jugendliche und Erwachsene ansehen.

 

Trainingsablauf

Jedes Training beginnt mit einer etwa halbstündigen Aufwärmphase. In dieser werden Ausdauer, Kraft und Koordination der Kinder trainiert. Um möglichen Verletzungen vorzubeugen, werden nach der Aufwärmphase Dehnübungen der Muskeln und Bänder durchgeführt. Dann trainieren die Kinder bei uns etwa eine Viertelstunde lang das richtige Fallen. Bei diesen Fallübungen lernen die Kinder durch das Umleiten der Fallenergie so zu fallen, dass empfindliche Stellen des Körpers geschützt werden.

Nach diesem wichtigen Grundlagentraining beginnt das eigentliche Training der Selbstverteidigungstechniken. Diese werden nach einem klar festgelegtem Trainingsplan geübt, so dass die erlernten Techniken regelmäßig wiederholt und somit gefestigt werden. Jiu Jitsu ist eine sehr vielfältige Kampfsportart und enthält Elemente von Karate (Tritte und Schläge), Judo (Würfe) sowie dem Aikido (Hebeltechniken). Außerdem erlernen die Kinder in unserem Training Abwehrtechniken gegen verschiedene Angriffe wie zum Beispiel Faust- und Würgeangriffe.

Oft findet am Trainingsende zur Auflockerung ein Boden-Randori statt. Beim Randori wird spielerisch geübt die erlernten Techniken im Bodenkampf anzuwenden. Dabei sollen die Kinder nach fest vorgeschriebenen Regeln lernen den Partner körperlich zu besiegen ohne ihn zu verletzen. Somit lernen die Kinder durch die Randori-Übungen sich selbst zu kontrollieren und verantwortungsvoll zu handeln.

 

Gürtelprüfungen

Zweimal im Jahr finden bei uns Gürtelprüfungen statt, welche von einem lizensierten Prüfer der Jiu-Jitsu-Union NRW abgenommen werden. Die Inhalte der Prüfungen sind in der Prüfungsordnung festgelegt. Jedes Kind erhält einen offiziellen Budo-Pass, in den die bestandenen Prüfungen eingetragen werden. Somit können die erworbenen Gürtel auch von anderen Vereinen anerkannt werden.